Konzerte im Radio

Konzerte

Donnerstag 13:03 Uhr NDR Blue

Nachtclub In Concert

Rhiannon Giddens Rudolstadt Festival, 3. Juli 2015 Fenne Lily Reeperbahn Festival Hamburg, Imperial Theater, 22. September 2017 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Donnerstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Musikkollegium Winterthur Leitung: Daniel Blendulf Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 "Prager" (Konzert vom 17. Juni 2020 im Stadthaus Winterthur) Anton Arenskij: Suite Nr. 1 op. 15 Klavierduo Genova & Dimitrov Leos Janácek: "Die Wildente" Collegium Vocale Gent Leitung: Reinbert de Leeuw Christian Sinding: Suite a-Moll op. 10 Andrej Bielow (Violine) NDR Radiophilharmonie Hannover Leitung: Frank Beermann Georg Philipp Telemann: Partita Nr. 2 G-Dur Hansjörg Schellenberger (Oboe) Margit-Anna Süß (Harfe) Josef Radauer (Cembalo) Giacomo Puccini: Preludio sinfonico A-Dur WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Andris Nelsons

Donnerstag 14:05 Uhr BR-Klassik

Panorama

Beethoven bewegt BR-KLASSIK Lucerne Festival Orchestra Leitung: Herbert Blomstedt Solistin: Martha Argerich, Klavier Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur; Symphonie Nr. 3 Es-Dur - "Eroica" Aufnahme vom 15. August 2020 im Kultur- und Kongresszentrum, Luzern Anschließend ab ca. 15.35 Uhr: Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate g-Moll, op. 105 (Dana Protopopescu, Klavier)

Donnerstag 19:30 Uhr Ö1

Wien Modern 2020

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigentin; Oksana Lyniv; Antoine Tamestit, Viola. Sofia Gubaidulina: a) Der Zorn Gottes (2019; Uraufführung); b) Konzert für Viola und Orchester (1996); c) Stimmen... Verstummen... Symphony in twelve movements (1986) (aufgenommen am 6. November im Großen Musikvereinssaal in Wien in Surround Sound). Präsentation: Marie-Therese Rudolph Porträtkonzert Sofia Gubaidulina Wo das Klavier mit seinen Halbtönen nur schwarz-weiß malt, erzeugt das Orchester schier unendliche Zwischentöne, Farben und Stimmungen. "Ein Übergang wie von kleiner Sekunde zu großer Sekunde ist banal und absolut nicht interessant", sagt Sofia Gubaidulina. "Aber wenn wir diesen zusätzlichen Raum haben, [?] wird es wirkungsvoll. Damit bekommt die Form ein Gesicht." Sofia Gubaidulina, geboren am 24. Oktober 1931 im tartarischen Tschistopol und seit knapp 30 Jahren bei Hamburg lebend, erzielt mit einer subtilen Palette an Zwischentönen durchaus dramatische Wirkungen. Der außergewöhnliche Zugriff auf Farben, Emotionen, Ausdruck und Dramatik in ihrer Musik hat ihr nebenbei sogar höhere Hollywood-Weihen eingetragen - sie ist das älteste Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. 1989 war sie als allererste Komponistin bei Wien Modern zu Gast (u. a. spielte das RSO Wien ihre damals neue Sinfonie "Stimmen ... Verstummen ... "). 2020 widmen Wien Modern und RSO Wien ihr ein besonderes Porträt im Musikverein - mit Antoine Tamestit als Interpret des furiosen Soloparts im Violakonzert und Dirigentin Oksana Lyniv in ihrem RSO-Debüt. (Bernhard Günther, Künstlerischer Leiter von Wien Modern)

Donnerstag 20:00 Uhr NDR kultur

NDR Radiophilharmonie

Live: Thomas Mohr und Eva Vogel mit Mahlers "Lied von der Erde" Eva Vogel, Alt / Thomas Mohr, Tenor NDR Radiophilharmonie /Ltg.: Andrew Manze Live aus dem Großen Sendesaal des NDR in Hannover 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Radiophilharmonie

Donnerstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Musik Modern

Klassiker der Moderne bis zu Werken der Gegenwart. Konzerte der neuen Musik in der Region, sowie Festivals, Uraufführungen und CD Neuerscheinungen.

Donnerstag 20:00 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Philippe Jordan dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin Richard Wagner: ""Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg"", Ouvertüre Robert Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll, op. 54 Lars Vogt, Klavier Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll, op. 68 Konzertaufnahme von den Brandenburgischen Sommerkonzerten vom 27.08.2011 in der Marienkirche Bernau

Donnerstag 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Pavillon Suisse: Romantisches Fest mit dem Genfer Kammerorchester Ein Pavillon Suisse unter besonderen Vorzeichen, aber mit neuer Live-Musik! Die junge, in Lausanne lebende Geigerin Alexandra Conunova und das OCG haben anfangs November in Genf gespielt, ohne Publikum zwar, aber für die Mikrofone unserer Radiokollegen aus der Romandie.

Donnerstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Werner-Otto-Saal, Konzerthaus Berlin Aufzeichnung vom 26.10.2020 Georg Katzer "Mon 1789", Radiokomposition (1989) Sebastian Stier ,sowohl als auch" (Uraufführung) Lutz Glandien "und war es noch still" für elf Instrumente (1989) Georg Katzer "Mein 1989", Radiokomposition (1990) Georg Katzer "Godot kommt doch, geht aber wieder" für Kammerensemble (2000) ensemble unitedberlin Leitung: Vladimir Jurowski

Donnerstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Bernd Heyder Tage Alter Musik in Herne - Höhepunkte 2011 - 2019 Judith Die traditionell im November stattfindenden Tage Alter Musik in Herne mussten im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Stattdessen sendet WDR 3 Höhepunkte von diesem Festival aus den vergangenen Jahren. 2011 präsentierte das Ensemble Dialogos unter Katarina Livljanic ein Musiktheaterwerk aus dem Kroatien des ausgehenden Mittelalters. Die biblische Geschichte von Judith und Holfernes schildert ihre Protagonisten als Menschen mit großen inneren Widersprüchen und seelischen Konflikten: da ist zum einen die gottesfürchtige jüdische Witwe, die ihre sinnlichen Reize einsetzt, um sich Gelegenheit zu verschaffen, einen grausamen Mord zu begehen. Da ist auf der anderen Seite der mächtige assyrische Heerführer, der von der Liebe und vom Alkohol berauscht zum willenlosen Opfer wird. Bis heute beflügelt diese Geschichte die künstlerische Phantasie, wie das Ensemble Dialogos in seiner Adaption der "Judita" von Marko Marulic zeigt, dem Vater der kroatischen Literatur. Katarina Livljanic setzt die Verse aus Marulics 1501 vollendetem Epos in Beziehung zu allegorischen Dialogen aus Klagegesängen des mittelalterlichen Dalmatiens. In sparsamer Szenerie und unterstützt von Flöte und Streichinstrument begibt sie sich in der archaischen Sprache und Melodik der glagolitischen Liturgie auf den Weg in die Tiefen der Seele. Eine biblische Geschichte, nach der "Judita" von Marko Marulic und mittelalterlichen kroatischen Agonien zusammengestellt von Katarina Livljanic Dialogos Aufnahme aus der Kreuzkirche

Donnerstag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Moop Mama (1/2) Die zehnköpfige Brassband aus München macht seit 2009 Musik. "Urban Brass" nennen sie den Sound, den sie am Anfang ihrer Karriere bei unangekündigten Guerilla-Konzerten präsentiert hat. Mit den Sportfreunden Stiller und Jan Delay Disco No. 1 waren sie schon auf Tour, einige eigene Studioalben haben sie bisher auch veröffentlicht. Von den Livequalitäten von Moop Mama können Sie sich bei unserem Konzertmitschnitt überzeugen: Wir haben für Sie den Auftritt von Moop Mama beim Heimat Sound Festival 2018.

Donnerstag 20:05 Uhr BR-Klassik

Konzertabend

Bamberger Symphoniker Sopran und Leitung: Barbara Hannigan Solisten: Ilian Garnetz, Violine; Luigi Gaggero, Zymbal Béla Bartók: Rhapsodie Nr. 1; Joseph Haydn: Symphonie Nr. 86 D-Dur; György Ligeti: Concert Românesc; György Kurtag: Sieben Lieder, op. 22; "Zur Erinnerung an einen Winterabend", Vier Fragmente op. 8; Béla Bartók: "Der wunderbare Mandarin", Konzertsuite op. 19 Aufnahme vom 31. Oktober 2020 ArialMT;Ein außergewöhnliches Konzert, ein außergewöhnliches Debüt: Nachdem Barbara Hannigan im Oktober 2018 mit den Bamberger Symphonikern und Jakub Hrùsa bereits als Sängerin konzertierte, stand sie Ende Oktober dieses Jahres erstmals auch selbst am Pult des Orchesters. Denn die Allround-Künstlerin aus Kanada, geboren 1971 in Waverley, ist sowohl Sängerin als auch Dirigentin. Dabei ist sie eine Expertin zugleich für Alte und Neue Musik, zumal für das Schaffen von György Ligeti. Bereits im Alter von 17 Jahren gab sie die erste Uraufführung eines zeitgenössischen Werks, mittlerweile sind es wohl um die 100. Vielfach erschien die international gefeierte Künstlerin an der Seite von Pierre Boulez und dem New York Philharmonic Orchestra und von Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern. In ihrer Doppelrolle als Sängerin und Dirigentin gastierte Barbara Hannigan bei den Bamberger Symphoniker mit einem folkloristisch getönten Programm: Auf Bartóks Erste Violin-Rhapsodie folgte Haydns Symphonie Nr. 86. In der Mitte stand Ligetis Concert Românesc - ein frühes Werk des ungarischen Avantgardisten, das seine Begeisterung für rumänische Folklore spiegelt. Darauf folgten zwei folkloristische Vokalzyklen eines anderen ungarischen "?Neutöners"?: György Kurtág, der neben Ligeti und Eötvös zu den international erfolgreichsten Komponisten aus Ungarn nach 1945 gehört. Mit dabei als zweites Solo neben dem Sopran war das Zymbal, eine Hackbrett-Variante, die unmittelbar eine südosteuropäische Atmosphäre herbeizuzaubern vermag.

Donnerstag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Moop Mama (2/2) und Botschaft "Musik Verändert Nichts" heißt das Debütalbum der Band aus Hamburg und Berlin - und damit haben sie es auch in die Hotlist 2019 des Musikexpress geschafft. Ihre anspruchsvollen Pop-Songs stellten Botschaft auch beim Konzert von RockCity On Air vor, das im Hamburger Knust am 6. September 2018 stattgefunden hat. Wir haben für Sie den Mitschnitt des Auftritts.

Donnerstag 22:03 Uhr SWR2

SWR2 NOWJazz Session

#Zusammenspielen - Die Pianistin und Sängerin Olivia Trummer im SWR-Studio, Baden-Baden Von Henry Altmann "Zusammenspielen" kann man auch mit sich selbst, jedenfalls wenn man Olivia Trummer heißt, zwei Hände und einen Mund hat. Zur #Zusammenspielen-Aufnahme ins Hans-Rosbaud-Studio des SWR brachte die Pianistin und Sängerin sich selbst und ein buntes Programm mit. In so genannten "Tänzen", kleinen Zwischenspielen, mit Jazzstandards, Popsongs und Eigenkompositionen breitete die 35-jährige gebürtige Stuttgarterin und Gewinnerin des Jazzpreises Baden-Württemberg 2019 ein Portefeuille ihrer musikalischen Welt aus: Klassisches, Jazz, Singer-Song-Writing und Pop, elegant, intim und intensiv.

Donnerstag 23:00 Uhr rbb Kultur

THE VOICE

Mit Susanne Papawassiliu Nick Cave Der Meister der Düsternis und Melancholie hat mit seinem jüngsten Album, ""Idiot Prayer: Nick Cave Alone At Alexandra Palace"", bewiesen, dass er auch ganz allein auf einer Konzertbühne - ohne Band und ohne Publikum - mit seinen Songs berühren kann. bis 00:00 Uhr

Donnerstag 23:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert Bigband

Mit Aufnahmen der NDR Bigband NDR Blue sendet Mitschnitte der NDR Bigband von Konzerten und Festivals. Außerdem werden aktuelle CD-Produktionen der NDR Bigband und ihrer Gäste und Solisten vorgestellt.

Mittwoch Freitag

Lautsprecher Teufel GmbH